Jürgen Klopp hat keine Katar-Kritik gesehen

Missachtete Menschenrechte, getötete Arbeiter, institutionalisierter Schwulenhass, Benachteiligung von Frauen, brutale Wetterbedingungen, fragwürdige finanzielle Verstrickungen: Alles, was ich über Katar weiß, weiß ich entweder von Journalisten oder „aus den Medien“ im weiteren Sinne. Ich war weder jemals dort, noch besuche ich Jahreshauptversammlungen des FC Bayern. Von Anfang an, also seit Katar 2010 die Austragung der WM zugesprochen bekam, wird in deutschen Medien über die Kritikwürdigkeit dieser Vergabe berichtet.[…] WEITERLESEN

Betr.: #AudiCup2019 – 5 Fragen an das @ZDF

Diese fünf Fragen bezüglich eines Fußballturnieres in der Saison-Vorbereitung gingen soeben per Tele-Fax an die Pressestelle des Zweiten Deutschen Fernsehens raus:

1. Erhält das ZDF von Turniersponsor Audi finanzielle Unterstützung für die Übertragung? Falls ja: Wie stellt sich diese dar?

2. Wieso tangiert bzw. verletzt die an vielen Stellen (z.B. in der Vorankündigung, Videotext, usw.) von Ihnen publizierte sowie mehrfach in der Live-Übertragung erwähnte Automarke nicht das gesetzliche Werbeverbot nach 20 Uhr?

3. Wie bewerten Sie allgemein den sportlichen Wert derartiger Freundschaftsspiele?… […] WEITERLESEN

Betr.: #AudiCup2017 – Fragen an @DasErste

Audi-Cup 2017

Diese fünf Fragen bezüglich eines Fußballturnieres in der Saison-Vorbereitung gingen soeben per Tele-Fax an die Pressestelle des Ersten Deutschen Fernsehens raus:

1.) Erhält die ARD / Das Erste von Turniersponsor Audi finanzielle Unterstützung für die Übertragung?

2.) a) Falls ja: Wie stellt sich diese dar?

b) Falls nein: Wieso übernehmen Sie die Bezeichnung „Audi Cup“ ohne Bindestrich in Ihre Berichterstattung? Sollten Markennamen, die nicht den Rechtschreibungs-Regeln der deutschen Standardsprache entsprechen, von einer Anstalt des öffentlichen Rechts nach journalistischen Maßstäben korrigiert (Beispiel: „Iphone“ statt „iPhone“) werden?… […] WEITERLESEN

Betr.: #AudiCup2015 – Weitere Fragen an das @ZDF

Das Antwortschreiben des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) auf das im vorherigen Blogbeitrag veröffentlichte Fax hat weitere Fragen aufgeworfen. Dieses mal wurde Herr Hagedorn von der Abteilung „Presse und Information“ des ZDF direkt per E-Mail (Zukunft!) angeschrieben:

1. Wie gestaltet sich das Vertrags-Verhältnis mit -Partner Bayern München?

2. Ist die „Respektierung“ eines nicht der Rechtschreibung entsprechenden Produktnamens demnach wichtiger als das journalistische Selbstbewusstsein des größten TV-Senders der Republik?[…] WEITERLESEN

Tradition? Drauf geschissen

RBS Leipzig ist für die Bundesliga-Rechteverwerter Gefahr und Chance zugleich. Diese Erkenntnis scheint nun auch bei der ARD respektive der Sportschau angekommen zu sein. Bei Sky konnte man das bereits zu Saisonbeginn bezeugen, als das erste Heimspiel der Leipziger mit großem Getöse inszeniert wurde. Über eins muss man sich aber im Klaren sein: Wo immer ein an exklusive Lizenzen gebundenes Produkt wie die Bundesliga vermarktet wird, kann per Definition nicht journalistisch über selbiges darüber berichtet werden.… […] WEITERLESEN

Schaaf wird neuer Trainer auf Schalke

 

Sofern er einen gültigen Arbeitsvertrag unterschreibt.

 

(das gilt lustigerweise auch für jeden anderen Trainer auf der Welt)

 

(oder für Erwin Schwaluppke aus Essen-Katernberg)

 

Ansonsten bleibt halt Keller. Wir haben ja auch gar nichts anderes behauptet.

 


 

Wie der Sportboulevard und dessen hässliche Regionalzeitungs-Schwestern arbeiten. Immer.

Was Lewis Holtby sagt und was sky daraus macht

Dortmund, 26.11.2011. Schalkes Mittelfeldspieler Lewis Holtby äußert sich direkt im Anschluss an die 0:2-Niederlage im Interview mit sky: „Das kann man nicht mehr ändern, leider Gottes. Jetzt haben wir so ein Spiel abgeliefert. Wir sind aber aus keinem Wettbewerb raus. Wir haben die Möglichkeit, nächste Woche eine Reaktion zu zeigen.“

Sky-Fieldreporter danach zu Sebastian Kehl (sinngemäß): „Sebastian Kehl, was sagen Sie zu den Provokationen von Lewis Holtby, der sich eben über Borussia Dortmunds Ausscheiden in der Champions League lustig gemacht hat?“… […] WEITERLESEN