Wörtelstadion, SV Kuppenheim | Fotos & Infos

Wörtelstadion, SV Kuppenheim

Wörtelstadion, Kuppenheim

Adresse: Dammstr. 1, 76456 Kuppenheim
Heimatverein: SV Kuppenheim 08
Kapazität: 5.000
Erbaut: 1958

In den 1920er Jahren als reiner Fußballplatz ohne Sanitäranlagen errichtet, wurde der „Sportplatz Wörtel“ mit dem Bau der Haupttribüne 1958 zum Wörtelstadion. Im Jahr 2011 spielte die Arena eine wichtige Nebenrolle als Heimat des fiktiven „FC Eppheim“ in der Tatort-Folge „Im Abseits“.

Fotogalerie (Bilder durch Anklicken vergrößern):

Gegen moderne Fußbälle

Chuck Norris kann Bockwürste im Grill kochen. Steffen Rennert auch. Momentan muss der Problembär unter Deutschlands Spielfeldabkreidern allerdings auf unbestimmte Zeit ein weltweites Stadionverbot absitzen. Sein leicht aufbrausendes Wesen ist ihm zum Verhängnis geworden

EINGESPERRTE IMMER BEI UNS!

Trotzdem: Für seine Überzeugungen einzustehen kann und darf nicht falsch sein. Und deshalb (leicht verspätet, ich weiß) gibt es hier ab sofort die PDF-Vorlage für den Steffen-Rennert-Doppelhalter*. Kann natürlich auch auf T-Shirts gedruckt oder als Schablone für sonstwas verwendet werden.

FÜR UNS! FÜR EPPHEIM!

Steffen Rennert, FC Eppheim, Gegen den modernen Fußball

*andere Slogans wären natürlich auch denkbar gewesen. „Fußballfans sind keine Verbrecher“ schied allerdings aus.

Fiktive Fußballvereine im „Tatort“

  • Hannover (Tatort: Mord in der ersten Liga)
  • FC Bremen (Tatort: Endspiel)
  • VfL Bonsdorf (Tatort: Platzverweis für Trimmel)
  • FC Eppheim* (Tatort: Im Abseits)
  • Fortuna III (Tatort: Fortuna III)
  • FC Trudering und FC Dingelbach (Tatort: Pension Tosca)

*Liebe Google-Freunde: Die Spielstätte des FC Eppheim steht in Wirklichkeit in Südbaden. Im Wörtelstadion trägt der SV Kuppenheim seine Heimspiele aus.