Was Lewis Holtby sagt und was sky daraus macht

Dortmund, 26.11.2011. Schalkes Mittelfeldspieler Lewis Holtby äußert sich direkt im Anschluss an die 0:2-Niederlage im Interview mit sky: „Das kann man nicht mehr ändern, leider Gottes. Jetzt haben wir so ein Spiel abgeliefert. Wir sind aber aus keinem Wettbewerb raus. Wir haben die Möglichkeit, nächste Woche eine Reaktion zu zeigen.“

Sky-Fieldreporter danach zu Sebastian Kehl (sinngemäß): „Sebastian Kehl, was sagen Sie zu den Provokationen von Lewis Holtby, der sich eben über Borussia Dortmunds Ausscheiden in der Champions League lustig gemacht hat?“

Kehl: „[Irgendeinen pseudo-empörten Blödsinn]“

Gedanken zum 138. Pflichtspiel-Derby

DFL-Supercup. Eigentlich ein viel zu bescheidener Name für diesen phantastischen Wettbewerb. Sat 1 hätte sich als übertragender Sender wohl für „Goldene Wanderhure“ oder ähnliches ausgesprochen. Powered by Emotion. Vielleicht also ganz gut, dass das 138. Derby ab 20.15 Uhr live in Ihrem Zett-De-Eff zu sehen ist.

Netter Fun-Fact: Das letzte nicht in der Bundesliga ausgetragene Pflichtspiel-Duell fand vor fast auf den Tag genau zehn Jahren statt. Schalke behielt im Liga-Pokal genannten Vorgängerwettbewerb mit 2:1 die Oberhand. Damals hatten allerdings die Unaussprechlichen (hier „Sieger Spiel 1“ genannt) Heimrecht: