FÜNF JAHRE FÜR NÜSSE BEI HANNOVER 96 – EIN GRUND ZUM FEIERN MIT PROMINENTEM BESUCH

Hannover 96 feiert fünf Jahre „Volunteer-Programm“. Oder besser: feierte – im August 2010 stieg die große Jubiläums-Sause in der pulsierenden Party-Metropole an der Leine.

Wer nicht alles da war! Lauter nette Leute, die ihre Lobby zum Beruf gemacht haben. So beehrte uns unter anderem Herr Innenminister Schünemann (DU) mit seiner Anwesenheit, sprach vermutlich ein paar warme Worte, schüttelte Hände – Käffchen? –, streichelte über Kinderhaar. Und natürlich ließ sich auch Martin Kind die Teilnahme nicht nehmen.

Genau, der kreuzsympathische „Selfmade-Millionär„, der „kein Robin Hood“ sei, fußballspielende Vereinsangestellte vor nicht all zu langer Zeit auch schon mal „kotzen“ sehen wollte und trotz chronischer Schwierigkeiten beim Lösen vergleichsweise einfach erscheinender Additions-Aufgaben (50+1) genau weiß, dass eben jene Spieler „viel zu viel Geld“ verdienen.

Und wenn schon die Spieler zu teuer sind, muss eben beim gemeinen Humankapital gespart werden. Überraschenderweise erfährt man nicht, wie viele zuvor regulär als Ordner/-in, Ticketverkäufer/-in, Empfangsdame/-herr oder IT-Spezialist/-Girl Beschäftige – ja, auch in derart „sensiblen Bereichen“ werden die 80(!) Volunteers inzwischen eingesetzt – so dem Arbeitsmarkt übergeben werden konnten.

Nicht verschweigen wollen wir die Tatsache, dass, zumindest in diesem Fall, Ausbeutung auch eine zweite Seite der Medaille hat. Erwachsene Menschen, die ihre Zeit und Arbeitskraft an ein Millionen umsetzendes „Wirtschaftsunternehmen“ verschenken: Sind nicht nur strunzdumm, sondern auch noch höchst unsolidarisch.

„Am Ende des Tages“ (KH Rummenigge) reift die Erkenntnis, dass Hannover 96 und diese Volunteer-Würste die Pejoration des Ehrenamt-Begriffes auf ein neues Allzeittief getrieben haben. Es wäre demnach nur recht und billig, wenn im Gegenzug auch andere Ausdrücke eine Bedeutungsveränderung erfahren würden. Wer also fügt den Link zur Webseite eines zukünftigen Euroleague-Teilnehmers in den Wikipedia-Artikel zu „Sozialschmarotzer“ (ja, gibt es wirklich) ein?


Ähnliche Beiträge

Wettbewerb: Dein Wappen für RB Leipzig

Der Klub muss sein
2014-04-24 23:29:30
admin

18

50 Jahre Bundesliga heißt auch:

88-mal BVB vs. FCB. Coke Zero hat wie immer die schönsten Szenen:
2013-05-25 19:57:12
admin

18

50 Jahre Bundesliga, Kapitel 3

2013-04-30 23:03:58
admin

18

50 Jahre Bundesliga in einem Spielzug – Teil 2

Coke Zero setzt nach dem grandiosen ersten Teil noch einen drauf. Diesmal dürfte der

2013-04-20 20:20:19
admin

18

5.000 Arbeitsstunden verteilt über 3 Jahre, 2 Monate und 5 Tage

Etwas über zwei Jahre ist es nun schon her, dass wir über den

2013-02-05 22:16:18
admin

18