Mit Essen spielt man nicht

Es ist ja nicht so, dass Namensänderungen im Fußball neu oder prinzipiell etwas Besonderes wären.  In Fürth mussten Fußballinteressierte in jüngerer Vergangenheit aber ganz besonders tapfer sein. Die stolze „SpVgg“ wurde 1996 durch das geistreich abgewandelte Endmorphem eines mittelfränkischen Marktes ins Abseits gedrängt, ein Jahr später kaperten  Kunststoff-Spielfiguren den über 80 Jahre alten Rohnhof.

Die Playmobil-Regentschaft neigt sich nun dem Ende entgegen. Adäquaten Ersatz hat der Club in einem ortsansässigen Süßwarenhersteller  bereits gefunden: Ab kommender Saison wird die Spielstätte unter „Trolli Arena“ firmieren. Doch egal ob das Ding nun nach Plastik-Männchen oder Fruchtgummi-Leckereien benannt ist – eines dürfte den „Füddan“ sicher sein: Hohn und Spott gegnerischer Fans. Auch eine Art von Tradition.

TRO-LLI-A-RE-NA. Trolli…

Bookmark and Share