Juristische Salti in Solingen

Eine kleine Geschichte aus meiner dritten Heimat, die wohl mangels sportlicher Bedeutsamkeit nicht den Weg in überregionale Medien finden wird. Sie ist es dennoch wert, erzählt zu werden.

Am 2. Spieltag der sechstklassigen Niederrheinliga empfing Union Solingen die Reserve des Wuppertaler SV. Mit 3:1 konnten die Gäste dieses bergische Duell für sich entscheiden. Doch die schon sicher geglaubten Punkte stehen durch einen simplen Einwurf wieder auf dem Spiel.

Simpel ist vielleicht der falsche Ausdruck – geradezu akrobatisch feuerte Solingens Tim Vodeb das Spielgerät in der 61. Spielminute gen Wuppertaler Gehäuse. Doch der spektakuläre Salto, oder besser Handstandüberschlag (zum Vergleich), fand beim diensthabenden Kampfrichter wenig Anklang.

Einen „falschen Einwurf“ zu verfügen, wäre sicher noch im Ermessensspielraum des Unparteischen gewesen. Dieser entschied sich aber stattdessen dafür, den Turner zu verwarnen und dem Gegner einen indirekten Freistoß zuzusprechen. Ein verhängnisvolles Fehlurteil: Wuppertal gelang direkt im Anschluss das vorentscheidende 2:1.

Der Fußballverband Niederrhein entsprach nun dem rasch erfolgten Protest der erbosten Klingenstädter. Der abgeschlagene Tabellenletzte bekommt folglich eine zweite Chance, gegen den Lokalrivalen seine ersten Punkte einzufahren und profitiert dabei auch von einem weiteren kuriosen Begleiterscheinung.

Zwei Spieler des langjährigen Zweitligisten, darunter auch der Akrobat selbst, stehen im Verdacht, ohne Spielberechtigung angetreten zu sein. Da der WSV seinerseits – als sportlicher Sieger wenig überraschend – auf eine sportgerichtliche Intervention verzichtet hat, steht einer Neuaustragung (Termin offen) wohl nichts im Wege. Vermutlich könnte nur ein Machtwort der FIFA noch für eine Wende sorgen. Ob man in Zürich wohl das Solinger Tageblatt abboniert hat?

Landespokale 2009/2010

Sodele, mit der heutigen Auslosung in Duisburg stehen in allen für mich unter geographischen Gesichtspunkten relevanten Verbandspokal-Wettbewerben zumindest die Partien der jeweils ersten Runde fest (Nachholtermine in Klammern):

1. Runde 2. Runde
Niederrheinpokal 01/02.08 (04./05.08.) 10./11.10. (14.10.)
Westfalenpokal 02.08. 26.08.
Südbadischer Pokal 25./26.07. tba
wfv-Pokal 01/02.08. tba

Jetzt muss nur noch herausgefunden werden, ob der Ground von Rheingold Emmerich mit dem lauschigen Vereinsnamen mithalten kann. Und wo spielt eigentlich Barisspor Bottrop? Oder der SV Ibbenbüren? Hach, ich liebe es…