Die großartigsten Vereins-Maskottchen (03)

Der dritte Teil der Maskottchen-Odysee führt uns einmal quer durch Westeuropa.

11. Wuppertaler SV

Diese Kombination macht durchaus Sinn: Ein Löwe ziert sowohl das Wuppertaler Stadtwappen als auch das Signet des zukünftigen Viertligisten. Benannt ist „Pröppi“ nach dem wahrscheinlich besten Spieler der Vereinsgeschichte: Günter „Meister“ Pröpper.

12. Swansea City AFC

Lass den Kopf nicht hängen, kleiner „Cyrill“. Du kannst nichts dafür, dass Dein Verein bei der Auswahl einer Tierfigur nicht besonders viel Experimentierfreude bewiesen hat.

13. Dundee FC

Im schottischen Dundee war man auch nicht unbedingt kreativer. Süße Bärchen gehen halt immer. Nur echt mit Schlaghose und Klumpfuß.

14. RSC Anderlecht

Macht eigentlich einen ganz sympathischen Eindruck, der „Ketje“. Komisch, dass der belgische Rekordmeister trotzdem so unbeliebt ist.

15. FC Eindhoven

WAS? IST? DAS? Ein Albino-Eichhörnchen? Oder ein Hermelin? Sachdienliche Hinweise nehmen wir gerne entgegen.

Die großartigsten Vereins-Maskottchen (02)

Teil 1

Die zweite Etappe unserer Reise in die Welt der Maskottchen führt uns nach good old England.

6. Birmingham City

Die eher unspektakuläre Hundefigur „Beau Brummie“ löste 1997 eine blaue Nase (!) als Glücksbringer der Blues ab.

7. Blackburn Rovers

Ein blau-weißer Löwe mit pumucklroter Mähne – das kann eigentlich nur bescheuert aussehen? Stimmt.

8. Derby County

Konsequentes Corporate Design in Derby.
Spitzname des Vereins: The Rams („Die Schafböcke“)
Im Wappen: Ein Schafbock
Das Maskottchen: Ein …

9. Bolton Wanderers

Unbestätigten Gerüchten zufolge haben die Wanderers Goleo aus dem Maskottchen-Ruhestand reaktiviert und ihm endlich eine Hose verpasst.

10. Eastbourne Borough

Beim Fünftligisten von der Südküste versucht eine Eule mit Uni-Abschluss unseren geliebten Proletensport intellektuell zu unterwandern. „Ollie the Owl“ würde daher auch ganz gut zum SC Freiburg passen.