Steaua – Rapid: Bukarrest

April 2006. Bukarest steht Kopf. Das Rückspiel im UEFA-Cup-Viertelfinale zwischen Steaua und Lokalrivale Rapid ist das größte Sportereignis, dass die fußballverrückte Metropole seit langer Zeit erleben darf. Genau genommen seit 1986, als erstgenannter Club sensationell den Landesmeisterpokal gewinnen konnte.

Dabei sein ist alles und so flog ich an einem schönen Donnerstagmorgen in die rumänische Hauptstadt. Begleitet wurde ich von meinem Kumpel… hmmm, nennen wir ihn Horst, Niedersachsens größte Nachwuchshoffnung in der nichtolympischen Disziplin des Stadionsammelns.

Für uns beide sollte es der erste Aufenthalt in Rumänien sein. Nach einem ersten kleineren Kulturschock – eine etwa 70-Jährige reinigte ihren komplett entkleideten Körper am Hauptbahnhof in aller Öffentlichkeit – und erfolgreich absolvierter Hotelsuche war es auch schon an der Zeit, in Richtung Spielort aufzubrechen.

Das Hinspiel bei Rapid endete 1:1, was viel Raum für Phantasien von einer legendären Europapokalschlacht ließ. Da Steauas Ground wegen Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung stand, sollte sich diese im großen Nationalstadion ereignen. Eine riesige Ostblockschüssel der alten Schule in erfrischend abgefucktem Zustand.

Dort war auch schon die sprichwörtliche Hölle los. Straßenhändler, die Sonnenblumenkerne und ähnliche Knabbereien feilboten, bettelnde Romakinder, ein massives Polizeiaufgebot und natürlich Tausende lärmende Fußballfans. Nach Klärung der Ticketfrage wollten wir das Lia-Manoliu-Stadion schnellstmöglich betreten, was sage und schreibe sechs Sicherheitskontrollen später auch gelang.

Der Wettstreit entsprach dann leider nicht ganz unseren Erwartungen – Endstand 0:0, Steaua im Halbfinale. Beide Mannschaften agierten angesichts der ungewohnten Kulisse doch sichtlich gehemmt und übernervös. Echte Torchancen bleiben Mangelware. Wir waren dennoch nicht unzufrieden mit dem Gesehenen. Ergebnisbedingt war es spannend bis zur letzten Sekunde, zudem wurden wir Zeuge eines geradezu enthemmt anfeuernden Gästepöbels.

Während nur wenige Meter über uns auf der Ehrentribüne die versammelte Bukarester Unterwelt um Vereinspräsident Gigi Becali das Weiterkommen des einstigen Armeesportclubs feierte, wurden wir von einem Polizisten angesprochen. Er hatte wohl mitbekommen, dass wir uns auf Deutsch unterhalten haben und hielt den Studentenausweis und die Krankenkassenkarte eines anderen deutschen Stadionbesuchers in der Hand.

Wie es der Zufall so wollte, kannte Horst den Verlierer – Bayernfan – tatsächlich. Er versprach also, sich der Sache anzunehmen. Da Horst den rechtmäßigen Eigentümer auf die Schnelle nicht ausfindig machen konnte, übergab er die Kärtchen einem anderen Bayernanhänger, der in der gleichen Reisegruppe unterwegs war. Für uns war die Angelegenheit damit erledigt. Und ja, an diesem Abend waren wirklich eine Menge teutonische Fußballtouristen im Stadionul National unterwegs.

Wir blieben nach diesem kleinen, amüsanten Intermezzo noch etwas im Stadion. Offizielle Begründung: um Fotos von der nun menschenleeren Arena machen zu können. Inoffizielle Begründung: um endlich was in den Magen zu bekommen. Hinter der Tribüne fand ich unglücklicherweise den erhofften Fress-Stand. Pro-Tipp: Wenn es zuvor den halben Tag in der rumänischen Frühlingssonne gelegen hat, sollte man um ein dick mit Mayonnaise bestrichenes Sandwich besser einen großen Bogen machen.

So mancher Fehler rächt sich erst mit ein wenig Verspätung. Und so besuchte ich am nächsten Tag statt einer Drittligapartie in der Provinz die Bahnhofstoilette der Hauptstadt. Wie sich herausstellte, war es an diesem stillen Ort bei weitem nicht so schmutzig, verkommen und erbärmlich wie zuvor befürchtet. Glauben Sie mir, es war noch viel schlimmer. Doch das ist eine andere Geschichte. Tags zuvor sollten größere Probleme Herausforderungen auf uns warten.

Wir wollten das Stadion gerade verlassen, als wir von einem Polizisten aufgehalten wurden. Ein Typ, der in jedem US-Collegefilmchen den Quarterback spielen könnte – ungefähr 1,90 m groß, muskelbepackt und blondgelockt. Aufgeregt fragte er nach dem Verbleib der von uns bereits vergessenen Kärtchen. Die Dinger wurden uns wohlgemerkt von einem seiner Kollegen anvertraut. Keine Ahnung, wie er Wind von der Sache bekommen hatte.

Es folgte ein Sprachgewirr babylonischer Ausmaße. Während ich unser beider Englisch als ok bis gut bewerten würde, bewegte sich das der Polizisten etwa auf dem Niveau der Deutschkenntnisse Kevin Großkreutz‘: „Hey you! You stopp! You here!“

Ach so, ja, hatte ich vergessen zu erwähnen: Mittlerweile hatte der fortan Anführer genannte Schutzmann Verstärkung angefordert und so kreisten nun fünf riesige, in martialischen schwarzen Schutzpanzern gewandete Polizisten den winzigen Horst ein. Ich stand einen halben Meter entfernt und versuchte zu vermitteln.

Doch das war nicht so einfach. Englisch funktionierte, wie gesagt, nicht so richtig und unser Rumänisch war wenig überraschend nicht satisfaktionsfähig. So einigten sich Horst und der Anführer auf Französisch. Da ich dieser Sprache leider überhaupt nicht mächtig bin, war ich keine große Hilfe („Scheiße, was heißt nochmal Krankenkasse auf Französisch?“) bei den Verhandlungen. Zudem kann ich weite Teile des Disputs nur anhand von Erzählungen wiedergeben.

Jedenfalls schien es so, als seien wir an den letzten ehrlichen Bullen Bukarests geraten. Einer, der trotz des überall sichtbaren sozialen Ungleichgewichts, trotz Legionen von Klebstoff schnüffelnder Kinder stets den süßen Verlockungen der Korruption standgehalten hat. „Vor dem Gesetz sind alle gleich“ – eine durchaus löbliche Maxime. Aber wenn Falschparkern mit der selben Borniertheit wie Mafia-Killern begegnet wird, sollten gewisse Verhältnismäßigkeitssensoren vielleicht doch einmal einer Inspektion unterzogen werden.

Und wir hatten ja noch nicht einmal falsch geparkt. Wir hatten uns genau genommen überhaupt nichts zu Schulden kommen lassen. Doch der Anführer wollte Horst die Geschichte mit den beiden Bayernfans einfach nicht abkaufen. Vielleicht litt der gute Mann auch einfach nur unter chronisch schlechter Laune. Aber dann wird man doch besser Busfahrer in Gelsenkirchen statt Polizist in Bukarest.

Es folgte der Kultsatz des Abends, ach was sag ich, aller bisher gemeinsam mit Horst unternommenen Ausflüge. Glücklicherweise griff der Anführer – nur der Fußballgott weiß warum – für dessen Verkündung wieder auf die Reichhaltigkeit seines englischen Sprachschatzes zurück:

I NOT TRUST YOU!

Du nicht vertrauenswürdig. Groß. Art. Ig. Vor meinem geistigen Auge sah ich Horst schon bis ans Ende seiner Tage für seine großflächig tätowierten Zellengenossen Cosmin und Nicolae nach dem Bimsstein bücken; Luxusartikel wie Seife gab es in meinem imaginären Folterknast selbstredend nicht.

Es wurde also höchste Zeit für eine allerletzte, verzweifelte Charme-Offensive. Wir gaben wirklich alles, um die Polizistentraube von der Unwichtigkeit der beiden Dokumente (wahr) und der Kameradschaft und Solidarität innerhalb der deutschen Groundhopping-Szene (glatt gelogen) zu überzeugen. Eine gefühlte Ewigkeit später hatten wir das kaum noch für möglich Gehaltene erreicht und durften als freie Männer gehen.

Am Samstag, Magen und Darm hatten sich bereits wieder erholt, stand dann ein Ligaspiel beim damaligen Erstligisten National Bukarest auf dem Plan. Als wir das Stadiontor passierten, glaubten wir unseren Ohren nicht zu trauen: „Hey you! You stopp!“

Erschrocken drehten wir uns um und tatsächlich stand dort der Anführer höchstpersönlich. Sichtlich gut gelaunt präsentierte er sein schönstes Zahnpastalächeln und streckte uns die Hand zur Begrüßung entgegen. Die Chance auf eine große Busfahrerkarriere im Ruhrgebiet hatte sich hiermit zerschlagen.

Ohne Grenzen: Werder Bremen II – Babelsberg 03

3. Liga – 2010/11
SV Werder Bremen II – SV Babelsberg 03
1:0 (0:0)

11.03.11, Weserstadion Platz 11 (Bremen)
600 Zuschauer (ca. 150 Gäste)

Das muss den Anhängern von Babelsberg 03 erst mal jemand nachmachen: Gerade als der in hypnotisierender Endlosschleife vorgetragene „Dauersupport“ jegliche Toleranzgrenzen zu sprengen drohte, sammeln sie mit einer Fanblock-Coverversion von No Limit dicke Sympathiepunkte. An der unglücklichen Niederlage konnte allerdings auch der Eurodance-Klassiker von 2 Unlimited nichts ändern.

Fotos:

„Was mir der Fußball gibt, das kann mir keine Frau geben“

Screenshot "DSF Reportage - Die Groundhopper"

Screenshot "DSF Reportage - Die Groundhopper"

Wenn de sowatt siehs, datt isssss… wie gesacht, dassss… phänomenal. Sowatt gibbet bei uns in Deutschland gar nich mehr. So ne… so ne Absperrung zum Spielfeld. Also… einfach nur gigantisch. Kann ich gar nichts zu sagen vor allen Dingen… hier in der Scheschei das ist einfach nur geil.

Es gab Zeiten, da wiederholte unser Lieblingsspartensender die „DSF Reportage – Die Groundhopper“ quasi täglich in seinem Nachmittagsprogramm. Doch mittlerweile ist es etwas ruhiger geworden um Jens-Uwe, Tom, „Junior“ Marcel und ihren Abenteuern.

Leider. Denn neben der Liebeserklärung (s. obiges Zitat) von „Nachwuchshopper“ Marcel an einen grünen Zaun, noch mehr unfreiwilliger Komik und dem dsf-typischen Geschwafel wirft dieser Film in seltenen Momenten tatsächlich einen authentischen Blick auf die Lebenswirklichkeit jener Sportfreunde, die an 52 Wochenenden im Jahr dem Fußball hinterher reisen.

Da hätten wir also nächtliche Tankstellenaufenthalte mit schlecht frisierten Gestalten, kurzfristig verlegte Spiele, den unvermeidlichen Umbro-Pulli oder natürlich auch schlecht frisierte Gestalten, die „sich schonmal besser geben, als man eigentlich ist“.

Bliebe noch zu klären, was die nichts zum Thema beitragenden Einspieler von Ebby Kleinrensing und seinen „Notts“ (eigentlich „Lads“) in diesem Machwerk zu suchen haben. Aber vermutlich ist Irren einfach menschlich. In diesem Sinne: Prostěvic oder Prostějov, hauptsache nen schönen scheschischen Grillschinken.

Und deshalb: Unbedingt „mal ne Konzession an die Leute machen“ und sich die knapp 23-minütige „DSF Reportage – Die Groundhopper“ zu Gemüte führen.

So ein Rant wegen der paar Rand

Hassgefühle auf Verkehrsgesellschaften sind für die meisten modernen Großstädter nichts Unbekanntes. Wer kann schon ruhig bleiben, wenn der ICE, bis vor wenigen Momenten noch als pünktlich deklariert, urplötzlich eine Stunde Verspätung auf dem Tacho hat und ein wichtiger Termin deshalb nicht eingehalten werden kann? Dennoch sollte mensch seiner Wut nach Möglichkeit nicht im Innenraum des gewählten Verkehrsmittels Luft verschaffen. Das gilt umso mehr, wenn es sich dabei um ein Passagierflugzeug handelt.

Mit der Aussicht, auf Tickets im Wert von umgerechnet 3735,24 Euro sitzenzubleiben und zum ersten mal seit 20 (zwanzig!) Jahren ein Spiel der DFB-Elf zu verpassen, hat ein deutscher Fußball-Fan allerdings genau das getan: Der in Groundhopper-Kreisen nicht unbekannte 37-Jährige randalierte auf seinem verspäteten Flug zum WM-Halbfinale in Durban.

„Drei Monate Haft auf Bewährung“ lautete das im Juli gefällte Urteil. Liest sich angesichts eines derartigen Vergehens vergleichsweise nachsichtig, wofür Richter Peter Campbell natürlich auch die passende Begründung parat hatte:

You’ve lost so much already, I’m not going to add to your burden.

Sonntagsfoto: Es fährt ein Zug wie nirgendwo

West Stand, Lansdowne Road, DART-Train

Dublin Area Rapid Transit (kurz DART) ist ein S-Bahn-ähnliches Nahverkehrssystem, das seit 1984 die Vororte der irischen Hauptstadt Dublin mit der Stadt verbindet. Die charakteristischen grünen Wagen nutzen ein Oberleitungsystem mit 1500 Volt Gleichstrom.

So nüchtern beginnt der deutsche Wikipedia-Artikel über ein Thema, das Trainspotter und Groundhopper gleichermaßen in Verzückung versetzt. Der DART-Train ist – oder besser: war – der einzige (mir bekannte) Zug der Welt, dessen Streckenverlauf durch ein Fußballstadion führte. Genauer gesagt durchquerte er den imposanten West Stand der Lansdowne Road.

Doch das einstige irische Nationalstadion für Fußball und Rugby ist inzwischen Geschichte. Seit dem Abriss 2007 wurde an selber Stelle an einem Neubau gearbeitet, der in diesem Frühjahr eingeweiht wurde. Größer und moderner ist der – natürlich – mit einem nichtssagenden Sponsorennamen versehene Nachfolger.

Mit ihrer atemberaubenden Glasfassade, den 50.000 Sitzplätzen und einer Einstufung als UEFA-„Elitestadion“ ist die Spielstätte sogar schick genug, um 2011 als Schauplatz für das Finale der Europa League zu dienen. Doch auf ein ganz besonderes Vergnügen müssen die zahlreich nach Dublin gereisten Fans von, ähm, Schalke 04, Manchester City oder welchen Vereinen auch immer dann verzichten: Mit der Vorortbahn durch das Stadion zu fahren ist nicht mehr möglich.

Groundliste / Stadionliste

Stadionliste / Groundliste

Unsere Duftmarken

Eine Stadion- oder Groundliste darf natürlich auf keiner Fußball-Website fehlen, die sich auch ein wenig mit Groundhopping beschäftigt. In dieser dieser Groundliste sind die Stadien jeweils – sofern vorhanden – mit einem passenden Spielbericht oder einer Fotogalerie verlinkt.

I Deutschland

  1. Aachen, Tivoli (alt), TSV Alemannia Aachen
  2. Aachen, Tivoli (neu), TSV Alemannia Aachen
  3. Aalen, Scholz-Arena, VfR Aalen
  4. Ahlen, Wersestadion, RW Ahlen
  5. Ahlen, Südenkampfbahn, FSG Ahlen
  6. Aschaffenburg Stadion am Schönbusch Viktoria Aschaffenburg
  7. Aspach, mechatronik Arena, SG Sonnenhof Großaspach
  8. Augsburg, Rosenaustadion, FC Augsburg
  9. Balingen, Bizerba-Arena, TSG Balingen
  10. Bayreuth, Hans-Walter-Wild-Stadion, SpVgg. Bayreuth
  11. Bergisch-Gladbach, Stadion Paffrather Str., SSG Bergisch-Gladbach
  12. Berlin, HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“, SV Lichtenberg 47
  13. Berlin, Olympiastadion, diverse Berliner Vereine
  14. Berlin, Amateur-Stadion, Hertha BSC II
  15. Berlin, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, BFC Dynamo
  16. Berlin, Stadion Finsterwalder Str., –
  17. Berlin, Stadion Lichterfelde, Lichterfelder FC
  18. Berlin, Alte Försterei, 1. FC Union Berlin
  19. Berlin, Mommsenstadion, TeBe Berlin
  20. Bielefeld, Alm, Arminia Bielefeld
  21. Bielefeld, Stadion Rußheide, Fichte Bielefeld
  22. Bielefeld, Böllhoff-Stadion, SV Brackwede
  23. Bingen, Stadion am Hessenhaus, Hassia Bingen
  24. Bocholt, Stadion am Hünting, 1. FC Bocholt
  25. Bochum, Ruhrstadion, VfL Bochum
  26. Bochum, Lohrheide-Stadion, SG Wattenscheid 09
  27. Bochum, Stadion am Hessenteich, SV Langendreer 04
  28. Bonn, Sportpark Nord, Bonner SC
  29. Bonn, Stadion Pennenfeld, –
  30. Bonndorf, Waldstadion, TuS Bonndorf
  31. Bottrop, Jahn-Stadion, VfB Bottrop 1900
  32. Bottrop, Neues Jahn-Stadion, VfB Bottrop 1900
  33. Braunschweig, Stadion an der Hamburger Str., Eintracht Braunschweig
  34. Bremen, Weserstadion, SV Werder Bremen
  35. Bremen, Weserstadion Platz 11, SV Werder Bremen II
  36. Bremen, Sportpark am Vinnenweg, FC Oberneuland
  37. Bremen, Bezirkssportanlage Obervieland, TuS Komet Arsten
  38. Cloppenburg, Stadion Friesoyther Str., BV Cloppenburg
  39. Cottbus, Stadion der Freundschaft, Energie Cottbus
  40. Darmstadt, Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor, SV Darmstadt 98
  41. Dessau, Paul-Greifzu-Stadion, SV Dessau 05
  42. Dessau Sportplatz Schillerpark SV Dessau 05
  43. Denzlingen, Einbollenstadion, FC Denzlingen
  44. Delbrück, Stadion Laumeskamp, Delbrücker SC
  45. Dinslaken, Stadion Am Freibad, TV Jahn Hiesfeld
  46. Donaueschingen, Anton-Mall-Stadion, FV Donaueschingen
  47. Dortmund, Stadion Rote Erde, Borussia Dortmund II
  48. Dortmund, Westfalenstadion, Borussia Dortmund
  49. Dortmund, Aplerbecker Waldstadion, ASC 09 Dortmund
  50. Dortmund, Sportplatz Am Hombruchsfeld, FC Brünninghausen
  51. Düren, Westkampfbahn, Schwarz-Weiß Düren
  52. Düsseldorf, Rheinstadion, Fortuna Düsseldorf
  53. Düsseldorf, Lena-Arena, Fortuna Düsseldorf
  54. Düsseldorf, Esprit-Arena, Fortuna Düsseldorf
  55. Düsseldorf, BZA Karl-Hohmann-Straße, VfL Benrath
  56. Düsseldorf, Paul Janes Stadion (Flinger Broich), Fortuna Düsseldorf II
  57. Duisburg, MSV-Arena, MSV Duisburg
  58. Duisburg, Wedaustadion, MSV Duisburg
  59. Duisburg, PCC-Stadion, VfB Homberg
  60. Duisburg, BZA „Im Holtkamp“, Sportfreunde Hamborn 07
  61. Düsseldorf, Stadion Feuerbachstraße, TuRU Düsseldorf
  62. Duisburg, Stadion Meiderich, MSV Duisburg II
  63. Ennepetal, Bremenstadion, TuS Ennepetal
  64. Erndtebrück, Pulverwaldstadion, TuS Erndtebrück
  65. Essen, Sportanlage Schetters Busch, SpVg Schonnebeck
  66. Essen, Stadion Essen, SGS Essen
  67. Essen, Georg-Melches-Stadion, Rot-Weiss Essen
  68. Essen, Grugastadion, –
  69. Essen, Uhlenkrug, ETB SW Essen
  70. Essen, Kray-Arena, FC Kray
  71. Essen, Stadion Bäuminghausstrasse, TuS Helene Essen
  72. Essen, BZA Raumerstraße, –
  73. Essen, Stadion Mathias Stinnes, Rot-Weiss Essen II
  74. Essen, Stadion Lindenbruch, Sportfreunde Katernberg
  75. Essen, Sportpark am Hallo, FC Stoppenberg
  76. Euskirchen, Erftstadion, TSC Euskirchen
  77. Feucht, Waldstadion, 1. SC Feucht
  78. Frankfurt, Commerzbank-Arena, Eintracht Frankfurt
  79. Frankfurt, Stadion am Riederwald, Eintracht Frankfurt II
  80. Frankfurt, Stadion am Brentanobad, Rot-Weiß Frankfurt
  81. Frankfurt, Bornheimer Hang, FSV Frankfurt
  82. Freiberg am Neckar, Wasenstadion, SGV Freiberg Fußball
  83. Freiburg, Dreisamstadion, SC Freiburg
  84. Freiburg, Möslestadion, SC Freiburg II
  85. Fürth, Sportpark Ronhof Thomas Sommer, SpVgg Greuther Fürth
  86. Furtwangen, Bregstadion, FC 07 Furtwangen
  87. Geilenkirchen, Heidestadion, Germania Teveren
  88. Gelsenkirchen, Arena auf Schalke, FC Schalke 04
  89. Gelsenkirchen, Glückauf-Kampfbahn, Teutonia Schalke
  90. Gelsenkirchen, Parkstadion, FC Schalke 04
  91. Gelsenkirchen, Stadion Lüttinghof, SC Hassel
  92. Gelsenkirchen, Jahnstadion, SV Hessler 06
  93. Gelsenkirchen, Fürstenbergstadion, STV Horst-Emscher
  94. Gießen, Waldstadion, VfB Gießen
  95. Gladbeck, Vestische Kampfbahn, DJK Germania Gladbeck
  96. Gladbeck, Sportanlage Kampfbahn Dorstener Straße, SV Zweckel
  97. Göttingen, Stadion Maschpark, I. SC Göttingen 05
  98. Gräfenhainichen, Sportforum Aktivist, VfL Gräfenhainichen
  99. Griesheim, Südstadion, Viktoria Griesheim
  100. Gütersloh, Heidewaldstadion, FC Gütersloh 2000
  101. Hagen, Ischelandstadion, SSV Hagen
  102. Hagen, BZA Haspe, Hasper SV
  103. Hagen, Kirchenberg-Stadion, SV Hohenlimburg
  104. Haiger, Sibre-Sportzentrum Haarwasen, TSV Steinbach
  105. Halle, Stadion am Zoo, VfL Halle 96
  106. Hamburg, Volksparkstadion, Hamburger SV
  107. Hamburg, Billtalstadion, Atlantik 97
  108. Hamm, Evora Arena, Hammer SpVg
  109. Hamm, Sportanlage Papenloh, Westfalia Rhynern
  110. Hanau, Herbert-Dröse-Stadion, 1. FC Hanau 1893
  111. Hannover, AWD-Arena, Hannover 96
  112. Hannover, Eilenriede-Stadion, Hannover 96 II
  113. Hannover, Rudolf-Kalweit-Stadion, SV Arminia Hannover
  114. Heidelberg, Sportzentrum Süd, SG Heidelberg-Kirchheim
  115. Herford, Ludwig-Jahn-Stadion, SC Herford
  116. Herne, Sportpark Wanne Süd, DSC Wanne-Eickel
  117. Herne, Stadion Schloss Strünkede, Westfalia Herne
  118. Hilden, BZA Am Bandsbusch, VfB Hilden
  119. Hof, Stadion Grüne Au, Bayern Hof
  120. Hürth, Stadion Hürth, SpVg Hürth-Hermülheim
  121. Hürth, salus Park, FC Hürth
  122. Iserlohn, Schleddestadion, Sportfreunde Oestrich
  123. Iserlohn, Hemberg-Stadion, TuS Iserlohn
  124. Jena, Ernst-Abbe-Sportfeld, FC Carl-Zeiss Jena
  125. Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion, 1. FC Kaiserslautern
  126. Kleve, Stadion an der Wilbershöhe, 1. FC Kleve 63/03
  127. Karlsruhe, Wildparkstadion, Karlsruher SC
  128. Karlsruhe, Turmbergstadion, ASV Durlach
  129. Kassel, Auestadion, KSV Hessen Kassel
  130. Kehl, Rheinstadion, Kehler FV
  131. Kiel, Holsteinstadion, Holstein Kiel
  132. Koblenz, Stadion Oberwerth, TuS Koblenz
  133. Köln, Müngersdorfer Stadion, 1. FC Köln
  134. Köln, Rheinenergie-Stadion, 1. FC Köln
  135. Köln, BZA Chorweiler, PSI Yurdumspor Köln
  136. Köln, Flughafenstadion, Viktoria Köln
  137. Köln, Franz-Kremer-Stadion, 1. FC Köln II
  138. Köln, Jugendfußballzentrum Kurtekotten, Bayer Leverkusen Jugend
  139. Konstanz, Bodenseestadion, FC Konstanz
  140. Krefeld, Grotenburg Stadion, KFC Uerdingen
  141. Krefeld, Hubert-Houben-Kampfbahn, KTSV Preussen Krefeld
  142. Lahr, Stadion Dammenmühle, SC Lahr
  143. Leipzig, Neues Zentralstadion, FC Sachsen Leipzig
  144. Leverkusen, BayArena Bayer, Leverkusen
  145. Leverkusen, Ulrich-Haberland-Stadion, Bayer Leverkusen II
  146. Lippstadt, Stadion Bruchbaum, SV Lippstadt 08
  147. Lippstadt, Stadion Am Waldschlösschen, SV Lippstadt 08
  148. Lohfelden, Nordhessenstadion, FSC Lohfelden
  149. Lotte, Frimo Stadion, Sportfreunde Lotte
  150. Ludwigshafen, Südweststadion, FSV Oggersheim
  151. Lüdenscheid, Stadion Nattenberg, Rot-Weiß Lüdenscheid
  152. Lünen, Glückauf-Arena, BV Brambauer-Lünen
  153. Lünen, Kampfbahn Schwansbell, Lüner SV
  154. Magdeburg, Ernst-Grube-Stadion, 1. FC Magdeburg
  155. Magdeburg, Stadion Magdeburg, 1. FC Magdeburg
  156. Mainz, Stadion am Bruchweg, FSV Mainz 05
  157. Mainz, Opel Arena, FSV Mainz 05
  158. Mannheim, Rhein-Neckar-Stadion, VfR Mannheim
  159. Mannheim, Seppl-Herberger-Stadion, SV Waldhof Mannheim II
  160. Mannheim, Carl-Benz-Stadion, SV Waldhof Mannheim
  161. Marl, Loekampstadion, TSV Marl-Hüls
  162. Marl, Stadion am Badeweiher, VfB Hüls
  163. Meppen, Emslandstadion, SV Meppen
  164. Mönchengladbach, Grenzlandstadion, Borussia Mönchengladbach II
  165. Mönchengladbach, Stadion Bökelberg, Borussia Mönchengladbach
  166. Mönchengladbach, Stadion im Borussia-Park, Borussia Mönchengladbach
  167. Mönchengladbach, Alte Radrennbahn, PSV Mönchengladbach
  168. Mülheim, Stadion Blötter Weg, VfB Speldorf
  169. Mülheim, Ruhrstadion, VfB Speldorf
  170. München, Allianz-Arena, FC Bayern + TSV 1860 München
  171. München, Grünwalder Stadion, TSV 1860 München
  172. München, Olympiastadio,n FC Bayern + TSV 1860 München
  173. Münster, Preussen-Stadion, SC Preussen Münster
  174. Neuenkirchen, Waldstadion am Haarweg, SuS 09 Neuenkirchen
  175. Neunkirchen, Ellenfeld-Stadion, Borussia Neunkirchen
  176. Neuss, Stadion an der Hammer Landstr., VfR Neuss
  177. Neuwied, Rhein-Wied-Stadion, Eintracht Neuwied
  178. Nordhausen, Albert-Kuntz-Sportpark, Wacker Nordhausen
  179. Nürnberg, Max-Morlock-Stadion, 1. FC Nürnberg
  180. Nürnberg, Sportplatz am Valznerweiher, 1. FC Nürnberg II
  181. Oberhausen, Stadion Niederrhein, Rot-Weiß Oberhausen
  182. Oberhausen, Waldstadion Rothebusch, SV Adler Osterfeld
  183. Oer-Erkenschwick, Stimbergstadion, SpVgg Erkenschwick
  184. Offenbach, Bieberer Berg, Kickers Offenbach
  185. Offenburg, Karl-Heitz-Stadion, Offenburger FV
  186. Osnabrück, Bremer Brücke, VfL Osnabrück
  187. Osnabrück, Sportstadion Illoshöhe, –
  188. Paderborn, Hermann-Löns-Stadion, SC Paderborn
  189. Pforzheim, Stadion Holzhof, 1. CfR Pforzheim
  190. Pliezhausen, Schönbuchstadion, TSV Pliezhausen
  191. Pfullendorf Waldstadion SC Pfullendorf
  192. Pirmasens, Sportpark Husterhöhe, FK Pirmasens
  193. Ratingen, Stadion Ratingen, Ratinger SpVgg Germania
  194. Ratingen, KERAMAG Sportpark, Ratinger SpVgg Germania
  195. Recklinghausen, Stadion Hohenhorst, FC 96 Recklinghausen
  196. Regensburg, Jahnstadion, SSV Jahn Regensburg
  197. Rehden, Waldsportstätten, BSV SW Rehden
  198. Remscheid, Röntgenstadion, FC Remscheid
  199. Reutlingen, Stadion an der Kreuzeiche, SSV Reutlingen
  200. Rheine, Jahnstadion, 1. FFC Heike Rheine
  201. Rheine, Stadion Delsen, FC Eintracht Rheine
  202. Rödinghausen, Häcker-Wiehenstadion, SV Rödinghausen
  203. Rottweil, FV-Stadion, FV 08 Rottweil
  204. Saarbrücken, Ludwigsparkstadion, 1. FC Saarbrücken
  205. Sandhausen, Hardtwaldstadion, SV Sandhausen
  206. Schermbeck, Volksbank-Arena, SV Schermbeck
  207. Schramberg, Sportplatz Tennenbronn, FV Tennenbronn
  208. Schüttorf, Stadion an der Salzberger Straße, FC Schüttorf
  209. Schweinfurt, Willy-Sachs-Stadion, 1. FC Schweinfurt 05
  210. Siegen, Leimbachstadion, Sportfreunde Siegen
  211. Siegen Kunstrasenplatz Leimbachstadion Sportfreunde Siegen II
  212. Solingen, Stadion am Herman-Löns-Weg, 1. FC Union Solingen
  213. Sprockhövel, Stadion am Baumhof, TSG Sprockhövel
  214. Stadtallendorf, Herrenwaldstadion, Eintracht Stadtallendorf
  215. Stadtlohn, Hülsta Sportpark, SuS Stadtlohn
  216. Straelen, Sportplatz Römerstraße, SV Straelen
  217. Stuttgart, Robert-Schlienz-Stadion, VfB Stuttgart II
  218. Stuttgart, Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgarter Kickers
  219. Stuttgart, Daimlerstadion, VfB Stuttgart
  220. Taunusstein, Am Hallberg, SV Wehen
  221. Teningen, Friedrich-Meyer-Stadion, FC Teningen
  222. Trier, Moselstadion, SV Eintracht Trier
  223. Troisdorf, Aggerstadion, SF Troisdorf
  224. Ulm, Donaustadion, SSV Ulm
  225. Unterhaching, Sportpark SpVgg, Unterhaching
  226. Velbert, Stadion Sonnenblume, SSVg Velbert
  227. Verl, Sportclub Arena, SC Verl
  228. VS-Schwenningen, Gustav-Strohm-Stadion, BSV Schwenningen
  229. VS-Schwenningen, Hilben-Stadion, NK Bratsvo Villingen
  230. VS-Villingen, Friedengrundstadion, FC 08 Villingen
  231. Wegberg, Waldstadion Beeck, FC Wegberg-Beeck
  232. Westoverledingen, Hindenburg-Stadion, Concordia Ihrhove
  233. Wiedenbrück, Jahnstadion, SC Wiedenbrück
  234. Wiesbaden, B*-Arena, SV Wehen-Wiesbaden
  235. Windeck, Weco-Arena im Sportpark Germania, Germania Windeck
  236. Wismar, Kurt-Bürger-Stadion, FC Anker Wismar
  237. Witten, Wullenstadion, FSV Witten
  238. Witten, Sportanlage am Haldenweg, TuS Heven
  239. Wolfsburg, VW-Arena, VfL Wolfsburg
  240. Wolfsburg, VfL-Stadion, VfL Wolfsburg II
  241. Worms, Wormatia-Stadion, Wormatia Worms
  242. Wuppertal, Stadion am Zoo, Wuppertaler SV
  243. Wuppertal, Sportplatz Nevigeser Straße, ehem. Borussia Wuppertal
  244. Wuppertal, Sportplatz Am Gelben Sprung, ASV Wuppertal
  245. Wuppertal, Waldkampfbahn, TSV Ronsdorf

II Schweiz

  1. Aarau, Brügglifeld, FC Aarau
  2. Basel, St. Jakob-Park, FC Basel
  3. Basel, Stadion Rankhof, FC Concordia Basel
  4. Schaffhausen, Stadion Breite, FC Schaffhausen
  5. Zürich, Hardturm, GC Zürich
  6. Zürich, Letzigrund, FC Zürich

III Frankreich

  1. Metz Stade, St. Symphorien FC Metz
  2. Beauvais, Stade Pierre Brisson, AS Beauvais-Oise
  3. Villeneuve-d’Ascq, Stadium Lille Métropole, Lille OSC
  4. Nancy, Stade Marcel Picot, AS Nancy
  5. Sedan, Stade Loius Daguez, CS Sedan
  6. Strasbourg, Stade de la Meinau, Racing Strasbourg
  7. Troyes, Stade de l’Aube, ES Troyes AC
  8. Amiens, Stade de la Licorne, AC Amiens
  9. Saint-Ouen, Stade Bauer, Red Star Football Club 93

IV Belgien

  1. Ans Stade de la rue Gilles Magnée RFC de Liège
  2. Antwerpen, Olympisch Stadion, Germinal Beerschot
  3. Antwerpen, Ludo Coeckstadion, K Berchem Sport
  4. Beveren, Freethiel, KSK Beveren
  5. Boussu, Stade le Vedette, Royal Francs Borains
  6. Brügge, Jan-Breydel-Stadion, Club Brügge + Cercle Brügge
  7. Brüssel, Koning Boudewijnstadion, Nationalstadion
  8. Brüssel, Stade Joseph Marien, Royale Union Saint-Gilloise
  9. Brüssel, Constant Vanden Stockstadion, RSC Anderlecht
  10. Brüssel, Edmond Machtensstadion, FC Brussels
  11. Charleroi, Stade du Pays, Royal Charleroi SC
  12. Eupen, Stadion am Kehrweg, AS Eupen
  13. Geel, de Leunen, KFC Verbroedering Geel
  14. Gent, Jules Otten Stadion, KAA Gent
  15. Hamme, Gemeentelijk Stadion, KFC Vigor Wuitens Hamme
  16. Hasselt, Stedelijk Sportstadion Hasselt, KS Kermt-Hasselt
  17. Kortrijk, Guldensporenstadion, KV Kortrijk
  18. Lanaken, Cmp. Excelsior Veldwezelt, Excelsior Veldwezelt
  19. La Louviere, Tivoli, RAA Louviéroise
  20. Leopoldsburg, Heidestraat Heppen, KESK Leopoldsburg
  21. Leuven, Stadion Den Dreef, OH Leuven
  22. Lier, H. Vanderpoortenstadion, K Lierse SK
  23. Lier, Stadion Lyra, K Lyra TSV
  24. Lokeren, Daknam, Sporting Lokeren OV
  25. Lüttich, Sclessin, Standard de Liège
  26. Maasmechelen, Patro-Stadion, Patro Maasmechelen
  27. Mechelen, Oscar van Kesbeeckstadion, Racing Club Mechelen
  28. Mechelen, Achter de Kazerne, KV Mechelen
  29. Mons, Charles Tondreau, RAEC Mons
  30. Mouscron, Le Canonnier, Excelsior Mouscron
  31. Ronse, Orphale Crucke, Stadion KSK Ronse
  32. St. Niklaas, Puyenbeke, Red Star Waasland
  33. St. Truiden, Staaien, K St.Truidense VV
  34. Tubize, Stade Leburton, AFC Tubize
  35. Turnhout, Villapark, KV Turnhout
  36. Verviers, Stade Communal de Bielmont, RCS Verviétois
  37. Visé, Stade de la Cité, RCS Visétois
  38. Westerlo, ‚t Kuipje, KVC Westerlo
  39. Tilleur, Stade de Buraufosse, RFC Tilleur

V Niederlande

  1. Alkmaar, Alkmaarder Hout, AZ
  2. Alkmaar, Afas-Stadion, AZ
  3. Amsterdam, Olympisch Stadion, –
  4. Arnheim, Gelredome, Vitesse Arnheim
  5. Breda, Rat Verlegh Stadion, NAC Breda
  6. Den Haag, Zuiderpark, ADO Den Haag
  7. Deventer, De Adelaarshorst, Go Ahead Eagles
  8. Dordrecht, Riwal Hoogwerkers Stadion, FC Dordrecht
  9. Eindhoven, Jan-Louwers-Stadion, FC Eindhoven
  10. Eindhoven, Phillips Stadion, PSV Eindhoven
  11. Emmen, JenS Vesting, FC Emmen
  12. Groningen, Oosterpark Stadion, FC Groningen
  13. Haarlem, Haarlem Stadion, FC Haarlem
  14. Helmond, de Braak, Helmond Sport
  15. Kerkrade, Parkstad Limburg, Roda JC Kerkrade
  16. Leeuwarden, Cambuur-Stadion, Cambuur Leeuwarden
  17. Maastricht, De Geusselt, Maastrichtse VV
  18. Nijmegen, De Goffert, NEC Nijmegen
  19. Oss, TOP Oss Stadion, TOP Oss
  20. Roosendaal, RBC Stadion, Roosendaal BC
  21. Rotterdam, Het Kasteel, Sparta Rotterdam
  22. Sittard, W* Stadion, Fortuna Sittard
  23. Veendam, De Langeleegte, SC Veendam
  24. Venlo, De Koel, VV Venlo
  25. Volendam, Veronica Stadion, FC Volendam
  26. Waalwijk, Mandemakers-Stadion, RKC Waalwijk
  27. Zwolle, Oosterenkstadion, FC Zwolle

VI Österreich

  1. Bregenz, Casino-Stadion, Schwarz-Weiss Bregenz
  2. Dornbirn, Stadion Birkenwiese, FC Dornbirn
  3. Wals-Siezenheim, R* Arena, R* Salzburg
  4. Wien, Franz-Horr-Stadion, FK Austria Wien
  5. Wien, Gerhard-Hanappi-Stadion, SK Rapid Wien
  6. Wien, Wiener Sportclub-Platz, Wiener Sportklub
  7. Grödig, Das.Goldberg Stadion, SV Grödig

VII England

  1. Birkenhead, Prenton Park, Tranmere Rovers FC
  2. Birmingham, St. Andrews Stadium, Birmingham City FC
  3. Blackburn, Ewood Park, Blackburn Rovers FC
  4. Bolton, Reebok Stadium, Bolton Wanderers FC
  5. Bury, Gigg Lane, Bury FC
  6. Derby, Pride Park Stadium, Derby County FC
  7. Eastbourne, Priory Lane Stadium, Eastbourne Borough FC
  8. Halifax, The Shay, Halifax Town FC
  9. Hartlepool, Victoria Park, Hartlepool United FC
  10. Huddersfield, Galpharm Stadium, Huddersfield Town FC
  11. Ipswich, Portman Road, Ipswich Town FC
  12. Liverpool, Anfield, Liverpool FC
  13. London, Griffin Park, Brentford FC
  14. London, Highbury, Arsenal FC
  15. London, Matchroom Stadium, Leyton Orient FC
  16. London, The (New) Den, Millwall FC
  17. London, Selhurst Park, Crystal Palace FC
  18. Middlesbrough, Riverside Stadium, Middlesbrough FC
  19. Milton Keynes, National Hockey Stadium, Milton Keynes Dons FC
  20. Oldham, Boundary Park, Oldham Athletic AFC
  21. Portsmouth, Fratton Park, Portsmouth FC
  22. Southend-on-Sea, Roots Hall, Southend United FC
  23. Swindon, County Ground, Swindon Town FC
  24. Watford, Vicarage Road, Watford FC
  25. Woking, Kingfield Stadium, Woking FC

VIII Luxembourg

  1. Luxembourg-City, Stade Josy Barthel, Spora Luxembourg  + Nationalmannschaft
  2. Differdange, Stade du Thillenberg, FC Differdange 03
  3. Wiltz, Stade Géitz, FC Wiltz 72

IX Spanien

  1. Leganes, Estadio Municipal Butarque, CD Leganes
  2. Barcelona, Estadi Olímpic de Montjuic, RCD Espanyol
  3. L’Hospitalet de Llobregat, Olímpic Feixa Llarga, CE L’Hospitalet
  4. Madrid, Teresa Rivero, Rayo Vallecano
  5. Madrid, Estadio Santiago Bernabeu, Real Madrid CF

X Tschechien

  1. Liberec, U Nisy, FC Slovan Liberec
  2. Prag, Stadion Evžena Rošického, diverse Vereine

XI Liechtenstein

  1. Vaduz, Rheinparkstadion, FC Vaduz

XII Slowakei

  1. Bratislava, Tehelné pole, SK Slovan Bratislava

XIII Italien

  1. Arezzo, Stadio Comunale, AC Arezzo
  2. Milano, Giuseppe Meazza, Inter FC + AC Milan
  3. Monza, Stadio Brianteo, AC Monza Brianza
  4. Sesto San Giovanni, Stadio Breda, AC Pro Sesto
  5. Verona, Stadio Marc’Antonio Bentegodi, Hellas Verona
  6. Rimini, Stadio Romeo Neri, Rimini Calcio

XIV Irland

  1. Athlone, St. Mel’s Park, Athlone Town TC
  2. Dublin, Lansdowne Road, Nationalstadion
  3. Dublin, Tolka Park, Shelbourne FC
  4. Dublin, Croke Park, GAA-Nationalstadion
  5. Dundalk, Oriel Park, Dundalk FC
  6. Newbridge, Station Road, Kildare County FC

XV Nordirland

  1. Derry / Londonderry, Brandywell Stadium, Derry City FC
  2. Portadown, Shamrock Park, Portadown FC

XVI Schweden

  1. Halmstad, Örjans vall, Halmstads BK
  2. Göteborg, Nya Ullevi, IFK + GAIS + Örgryte IS

XVII Dänemark

  1. Kolding, Kolding Stadion, Kolding FC
  2. Silkeborg, Silkeborg Stadion, Silkeborg IF

XVIII Schottland

  1. Dundee, Dens Park, Dundee FC
  2. Glasgow, Celtic Park, Celtic FC

XIX Wales

  1. Cardiff, Ninian Park, Cardiff City FC
  2. Cardiff, Millennium Stadium, Nationalstadion
  3. Swansea, Vetch Field, Swansea City AFC
  4. Swansea, Liberty Stadium Swansea City AFC
  5. Wrexham, Racecourse Ground, Wrexham AFC

XX Norwegen

  1. Oslo, Ullevål Stadion, Vålerenga IF
  2. Sandefjord, k* Arena, Sandefjord Fotball
  3. Drammen, Marienlyst stadion, Strømsgodset IF

XXI Polen

  1. Bydgoszcz, Stadion KS Chemik, BKS Chemik Bydgoszcz
  2. Łódź, Stadion Widzew RTS, Widzew Łódź
  3. Płock, Kazimierza Górskiego, Wisła Płock SSA
  4. Słubice, Stadion OSiR, MKS Polonia Słubice
  5. Włocławek, Stadion OSiR, Kujawiak Włocławek

XXII Rumänien

  1. Bukarest, Lia Manoliu, Nationalstadion
  2. Bukarest, Cotroceni, FC Naţional Bucureşti
  3. Bukarest, Juventus, Juventus Colentina

XXIII Slowenien

  1. Celje, Stadion Z’dežele, NK Celje

Letzte Aktualisierung der Groundliste: 23. August 2017.