Taken by a Stranger: Lena schickt Fortuna ins Ausweich-Stadion (+Fotos)

Düsseldorf hat den Aschermittwoch-Blues. Es nieselt, dunkle Wolken schweben bedrohlich über der Stadt und zwingen die Autofahrer bereits am frühen Nachmittag zur Benutzung des Abblendlichts. Gegen 16 Uhr werkeln nur noch wenige Arbeiter auf der bekanntesten Baustelle Fußballdeutschlands.

Durch Lena Meyer-Landruts Titelverteidigung beim Eurovision Song Contest ist die angestammte Heimat des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf sechs Wochen lang belegt. Zwar wären in Krefeld, Leverkusen oder Mönchengladbach bundesligaerprobte und gut zu erreichende Alternativspielorte vorhanden, doch Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) hat Fortunas Verbleib in der Landeshauptstadt zur Chefsache erklärt. In Sichtweite der Esprit-Arena entsteht daher momentan ein temporäres Stadion mit rund 20 000 Zuschauerplätzen.

Es ist gar nicht so einfach, sich auf dem Messegelände im Nordwesten der Landeshauptstadt zu orientieren. Im Gewirr von Parkplätzen, Zäunen und Hinweisschildern gelingt die Suche nach der Baustelleneinfahrt nicht auf Anhieb. Einmal dort angekommen, steigt einem sofort der intensive Duft von Rindenmulch in die Nase. Großzügig ausgelegt soll dieser den Bauschutt kaschieren. Der Rollrasen wurde noch nicht verlegt, dafür sind die vier überdachten Tribünen bereits unfallfrei begehbar. Keine Frage, der ungewöhnliche und 2,8 Millionen Euro teure Spielort wird bis zu seinem ersten Zweitliga-Einsatz am 15. April auf jeden Fall fertig.

„Lena-Arena“ lautet der passende Arbeitstitel des noch namenlosen Stadions. Denn Gemeinsamkeiten zwischen Bardin und Sportplatz sind durchaus vorhanden: Beide sind neu, auf eine gewisse Weise frech, taugen für einen veritablen Hype, lassen aber gleichzeitig Substanz vermissen und werden bald schon wieder vergessen sein – lediglich drei Profi-Partien werden inmitten der gewagt anmutenden Stahlrohrkonstruktion ausgespielt.

Das flüchtige Just-in-time-Stadion als architektonisches Chiffre der Wegwerfgesellschaft? Oder erleben wir hier nicht weniger als die Zukunft des Sportstättenbaus? Bitte entscheiden Sie selbst:

Fotogalerie:

Termine:

U-17-Länderspiel, 26.05.11, 15:00 Uhr: Deutschland – Ukraine
30. Spieltag, 15.04.11, 18:00 Uhr: Fortuna Düsseldorf – Union Berlin
31. Spieltag, 24.04.11, 13:30 Uhr: Fortuna Düsseldorf – Arminia Bielefeld
33. Spieltag, 08.05.11, 13:30 Uhr: Fortuna Düsseldorf – Alemannia Aachen